Angelsportverein Könen 1968 e.V.
  Bild: Johannes G. 


Nächste Termine:

Sonntag, 11.08.
Jugend-Gemeinschafts-Angeln
Sonntag, 08.09.
Jugend-Abschluss-Angeln

Kleine Chronik des ASV Könen

Im Jahre 1967 kamen ein paar Angler unter der Regie unseres langjährigen Vorsitzenden Peter Kohn zusammen, um sich mit dem Gedanken der Gründung eines Angelsportvereins in Könen zu beschäftigen.

Viele Anstöße und Anregungen waren notwendig, um Interessenten mit dem Gedanken vertraut zu machen. Dennoch trafen sich bereits am 06.01.1968, abends um 20 Uhr, in dem späteren Vereinslokal Sturm ca. 25 Personen zwecks Gründung eines Angelsportvereins in Könen.

Gründungsmitglieder sind/waren:

Anton Alfons, Back Manfred, Backes Michael, Becker Heinrich, Holbach Paul, Jakobi Hermann, Jakobs Alois, Karl Helmut, Kohn Peter, Koltes Emil, Koltes Matthias, Kugel Bernhard, Kugel Nikolaus, Lauer Rudolf, Lellig Nikolaus, Lentes Josef, Margraf Matthias, Meissner Karl, Poschwatta Fritz, Schmieder Hans-Peter, Sturm Herbert, Thome Hermann, Weber Hans, Zeimet Peter

Die erste Aufgabe dieser gemeinsam interessierten Personen bestand darin, einen Vorstand zu wählen. Dieser Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Kohn Peter
2. Vorsitzender Kugel Bernhard
1. Schriftführer Sturm Herbert
2. Schriftführer Becker Heinrich
1. Kassierer Schmieder Hans Peter
2. Kassierer Thome Hermann
1. Beisitzer Anton Alfons
2. Beisitzer Jakobi Hermann

 

Der gewählte Vorstand hatte nun zunächst die Aufgabe, eine Satzung aufzustellen, in der die Aufgaben und Ziele des Vereins niedergelegt wurden.

Schützenhilfe leistete der Nachbarverein Konz, die Sportfischer-Vereinigung Konz e.V. 1911. Dem damaligen Vorsitzenden Herrn Ferdinand Klaes sei hier nochmals gedankt. Er hatte es auch übernommen, den jungen Mitgliedern des ASV Könen 1968 e.V. die ersten Grundbegriffe über Weiherbau und Fischzucht zu vermitteln.

Erfreulich war ebenfalls die Gründung der ersten Jugendgruppe in 1968 bestehend aus 7 Jugendlichen.

Becker Hans-Gerhard, Felten Winfried, Lafos Nikolaus, Lauer Wolfgang, Holbach Hardy, Weber Achim, Zimmer Nikolaus.

In der Mitgliederversammlung am 11.02.1968 konnte die inzwischen aufgestellte Satzung des ASV beschlossen werden.

Ebenfalls in dieser Versammlung wurde beschlossen, dass der Vorstand alle zum Weiherbau erforderlichen Maßnahmen und Anträge tätigen soll. Bereits ein Jahr danach waren die erforderlichen Grundstücke angekauft und die Planung für den Bau der Weiheranlage abgeschlossen.

Dank der großzügigen Hilfe unseres Mitgliedes Herr Johann Wacht, Könen, konnten im Sommer des gleichen Jahres bereits die Aushubarbeiten fertig gestellt werden. Einige Monate später war die Anlage fertig und die Teiche konnten am 03.09.69 gefüllt werden.

Für uns alle, wir waren damals 37 Mitglieder, war es ein schöner Tag. Konnten wir doch nach Monaten harter Arbeit unser Werk betrachten. Keiner von uns hatte in dieser Zeit unter 200 Arbeitsstunden für den Bau aufgebracht. Es muss hier gesagt werden, dass der Verein aus einem umweltfeindlichen Gebiet, hier waren Müllabladeplätze und Sammelplätze für Schädlinge aller Art, ein umweltfreundliches Erholungsgebiet geschaffen hat, das jetzt allen Könener Bürgern zu gute kommt.

Aber mit der Erstellung der Anlage waren wir noch nicht am Ende unserer Arbeit. In der Generalversammlung am 24.01.1970 wurden bereits die ersten Vorstellungen laut zum Bau eines Weiherhauses. Ende 1972 konnte hier bereits Richtfest gefeiert werden. Unser Weiherhaus erfreut sich großem Zuspruch und die Könener Angelfreunde können täglich in netter Runde ihre Angelerlebnisse zu Besten geben.

 



Im Laufe der vergangenen Jahre nahm der Verein an vielen internationalen und nationalen Hegeangeln teil. Durch die Teilnahme an diesen Gemeinschaftsangeln wurden große Erfolge erzielt. Zeuge dieser Erfolge sind die vielen Pokale, welche in unserem Vereinslokal und im Weiherhaus ausgestellt sind.

 

 

Mitglieder des ASV Könen im April 1978

 

Aktive Mitglieder des ASV Könen im April 1978 (von links nach rechts):

Günther Hein, Peter Kohn, Gottfried Zimmer, Henrich Becker, Michael Becker, Matthias Margraf, Nikolaus Lellig, Rudolf Lauer, Uwe Kohl, Uwe Hein, Dieter Drohmann, Josef Zeimet, Robert Hagen, Josef Hagen, Beate Zimmer, Stefan Backes, Stefani Hoffmann, Alfons Kohl, Josef Metzdorf, Berthold Hoffmann, Josef Peters, Rudolf Peters, Manfred Back, Volkmar Cosse, Thomas Back,  Horst Schilz, Albert Mayer, Walter Fischer, H.-J. Drohmann, Paul Holbach, Peter Zeimet, Nikolaus Zimmer, Peter Felten und Schorch Felten

 

Da die Standsicherheit der Teichufer nicht gegeben war, wurden in den Jahren 1980 bis 1990 alle 3 Teiche abgelassen, ausgebaggert und die neuen Böschungen mit Steinpackungen befestigt.

 

2009-2010

Da der mobile Weinstand in die Jahre gekommen war, wurde in der Jahreshauptversammlung 2009 über die Errichtung eines stationären Pavillon diskutiert und beschlossen, einen solchen zu bauen. Dank tatkräftiger Unterstützung unserer Vereinsmitglieder konnte die Baumaßnahme schnellstens umgesetzt werden und unser Anwesen um eine weitere attraktive Nutzungsmöglichkeit ergänzt werden. 

Unser Verein unterhält seit August 1974 freundschaftliche Beziehungen zum Angelverein in unserer französischen Partnergemeinde Charny, die durch regelmäßige Begegnungen beider Vereine gestärkt werden.

Die Teichanlage mit ihren Ruhebänken steht allen Bürgern zur Erholung zur Verfügung, was auch gerne in Anspruch genommen wird. Doch die Pflege und Unterhaltung der Anlage erfordert einen großen Arbeitsaufwand. So werden von den Mitgliedern jährlich ca. 1300 Arbeitsstunden erbracht.

Aber nach der Arbeit, einem gemeinsamen Angeln oder auch sonst trifft man sich gerne im „Fischerhäuschen“ zum gemütlichen Beisammensein.

Hier werden dann die Erlebnisse beim Angeln ausgetauscht, wobei die Größe bzw. das Gewicht de gefangenen Fische manchmal oft ungeahnte Dimensionen annehmen.

Der Verein besteht zur Zeit aus aktiven, jugendlichen und  fördernden Mitgliedern.

Ziel und Zweck unseres Vereines ist:

Die Ausübung eines gemeinsamen Hobby, dem Angeln mit der Handangel unter Beachtung des Tier-, Arten- und Umweltschutzes; Förderung der Kameradschaft und Geselligkeit; Ausbildung und Unterweisung interessierter Jugendlicher.

Der ASV Könen 1968 e.V. ist seit Bestehen an der Vereinsgemeinschaft in Könen beteiligt und trägt somit seinen Teil zum kulturellen und geselligen Leben in unserem Stadtteil Könen bei.

Der ASV Könen 1968 e.V. kann heute sagen, dass er mit all seinen Vorhaben immer eine glückliche Hand hatte und das durch Spenden und Hilfeleistungen aller Art vieles geleistet hat.


Unsere Vereinsmeister seit Gründung des Vereins:

\n[Fortsetzung dieser Seite in Bearbeitung ...]

1968 Becker, Heinrich sen.
1969 Poschwatta, Erika, sen.
  Zimmer, Nikolaus jun.
1970 Poschwatta Fritz, sen.
  Zimmer Nikolaus, jun.
1971 Kugel Nikolaus, sen.
  Zimmer Nikolaus, jun.
1972 Poschwatta Fritz, jun.
1973 Poschwatta Fritz, sen.
  Jakobi Werner, jun.
1974 Back Manfred, sen.
  Jakobi Werner, jun.
1975 Schilz Horst, sen.
  Zimmer Beate, jun.
1976 Back Manfred, sen.   Becker Michael, jun.
1977 Lellig Klaus, sen.